Trichomonas vaginalis (DNA-Nachweis)


Probenmaterial
- Erststrahlurin
- Abstrichtupfer in PCR-Transportflüssigkeit

Methode
Multiplex-PCR zum gleichzeitigen Nachweis von Trichomonas vaginalis, Mycoplasma genitalium, Mycoplasma hominis und Ureaplasma urealyticum/parvum

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen, nur wenn bereits separates Material für eine andere PCR vorliegt

Präanalytik
Materialgewinnung siehe unter Mikrobiologie: Urogenitaltrakt

Durchführung

Bewertung

Trichomonas vaginalis wird überwiegend durch Sexualkontakt übertragen und verursacht Infektionen des Genitaltrakts, die symptomlos oder als Urethritis, bei der Frau auch als Kolpitis mit weißlichem Fluor verlaufen können.