Akkreditierungen


Labor Becker ist seit 1998 bei der Deutschen Akkreditierungsstelle Chemie (DAkkS) registriert. Es ist nach den Normen DIN EN ISO 15189:2014 für medizinische Laboratorien unter der Urkundennummer D-ML-13272-01-00, der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 für Prüflaboratorien unter der Nummer D-PL-13272-01-00 und der DIN EN ISO/IEC 17020:2012 für die gynäkologische Zytologie unter der Nummer D-IS-13272-01-00 akkreditiert und arbeitet nach Regeln, die in diesen Normen festgelegt sind.

Extern wird die Einhaltung der Vorgaben regelmäßig durch die DAkkS überprüft.

Intern wird die Umsetzung und Einhaltung aller DIN-Normen, Gesetzen und weiteren Qualitätsrichtlinien durch ein etabliertes Qualitätsmanagementsystem sichergestellt. Regelmäßige Schulungen und Fortbildungen aller Mitarbeiter:innen sowie interne Audits zur Qualitätssicherung von Prozessabläufen und Diagnostik dienen der kontinuierlichen Verbesserung der Qualität unserer Leistungen zum Wohle der Praxen, Kliniken und vor allem der Patienten.

Für Einsender:innen und Patienten:innen bedeutet die Akkreditierung, dass alle Prozesse im Labor Becker nach höchsten Qualitätsstandards durchgeführt werden.

Hier finden Sie die aktuellen Akkreditierungs- und Zertifizierungsurkunden unseres Labors.




Laborgemeinschaft München Isar

Die Laborgemeinschaft München-Isar ist 1996 entstanden durch Fusion der Laborgemeinschaft Münchner Ärzte (gegründet 1979) und der Laborgemeinschaft Isar (gegründet 1984). Mit der Einführung der Direktabrechnung kassenärztlicher Leistungen der Laborgemeinschaften mit der KV im Oktober 2008 wurde eine vertragsärztliche Laborgemeinschaft (LG 32.2) ausgegründet. Die Laborgemeinschaft München-Isar beschränkt sich damit aus guten Gründen auf die Erbringung von Leistungen des Kapitels MII der GOÄ, die die Mitglieder selbst abrechnen.

Die Laborgemeinschaft 32.2 rechnet direkt mit der KV ab. Die KV überprüft künftig die tatsächliche Kostensituation und behält sich Rückforderungen vor. Daher stellt der Vorstand der LG 32.2, der für die Geschäftsführung verantwortlich ist, im Gesellschaftsvertrag die Individualgesellschafter von jedweder Haftung frei, insbesondere gegenüber Rückforderungen durch die Kassenärztliche Vereinigung.

Selbstverständlich kann die Mitgliedschaft auch auf die Laborgemeinschaft München-Isar beschränkt bleiben. Grundsätzlich können die Leistungen des Kapitels 32.2 auch an den Laborarzt überwiesen werden. Finanzielle Nachteile entstehen dem Zuweiser im Vergleich zur Nutzung der Laborgemeinschaft 32.2 nicht.

Die Standorte München, Memmingen und Landshut sind der Sitz der Laborgemeinschaft München-Isar und der Laborgemeinschaft 32.2. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter ist Dr.med. Marc Becker.




Vertragsärztliche Laborgemeinschaft 32.2

Die Laborgemeinschaft München-Isar ist 1996 entstanden durch Fusion der Laborgemeinschaft Münchner Ärzte (gegründet 1979) und der Laborgemeinschaft Isar (gegründet 1984). Mit der Einführung der Direktabrechnung kassenärztlicher Leistungen der Laborgemeinschaften mit der KV im Oktober 2008 wurde eine vertragsärztliche Laborgemeinschaft (LG 32.2) ausgegründet.

Die Laborgemeinschaft 32.2 rechnet direkt mit der KV ab. Die KV überprüft künftig die tatsächliche Kostensituation und behält sich Rückforderungen vor. Daher stellt der Vorstand der LG 32.2, der für die Geschäftsführung verantwortlich ist, im Gesellschaftsvertrag die Individualgesellschafter von jedweder Haftung frei, insbesondere gegenüber Rückforderungen durch die Kassenärztliche Vereinigung.

Selbstverständlich kann die Mitgliedschaft auch auf die Laborgemeinschaft München-Isar beschränkt bleiben. Grundsätzlich können die Leistungen des Kapitels 32.2 auch an den Laborarzt überwiesen werden. Finanzielle Nachteile entstehen dem Zuweiser im Vergleich zur Nutzung der Laborgemeinschaft 32.2 nicht.

Die Standorte München, Memmingen und Landshut sind der Sitz der Laborgemeinschaft München-Isar und der Laborgemeinschaft 32.2. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter ist Dr.med. Marc Becker.




Ärztliche Laborgemeinschaft Oberfranken

Dem Labor Bamberg sind die Ärztliche Laborgemeinschaft Oberfranken und die Vertragsärztliche Laborgemeinschaft Franken (gegründet in Oktober 2008) angeschlossen. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter sind Dr.med. Marc Becker und Dr. Gempel.




Vertragsärztliche Laborgemeinschaft Franken 

Dem Labor Bamberg sind die Ärztliche Laborgemeinschaft Oberfranken und die Vertragsärztliche Laborgemeinschaft Franken (gegründet in Oktober 2008) angeschlossen. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter sind Dr.med. Marc Becker und Dr. Gempel. 


Allgemeiner Hinweis:
Um die Lesefreundlichkeit unserer Informationen und Texte zu verbessern, wird an einigen Stellen bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern sprachlich die männliche Form verwendet (z. B. „Patient“, „Kollegen“, „Mitarbeiter“, „Arzt“, „Einsender“ etc.). Alle derartigen Begriffe gelten grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet keine Wertung, sondern hat lediglich sprachlich-vereinfachende Gründe.